Ziegenkäsecrostini auf dreierlei Art mit Friséesalat

Zutaten für 4 Personen

 

Salat

  • 1 Fenchelknolle, dünn aufgeschnitten
  • Meersalz
  • Olivenöl, zum Beträufeln
  • 1/2 Kopf Friséesalat, klein zerzupft
  • 12 Walnusskerne, grob zerbrochen
  • 4 Stängel Kerbel, Blät ter klein zerzupft
  • etwas Fenchelgrün, klein zerzupft
  • 8–10 grüne und rote Weintrauben, halbiert

Ziegenkäse mit Oliven

  • 110 g grüne und schwarze entsteinte Oliven
  • 100 g Ziegenf rischkäse
  • 4 Baguet tescheiben, geröstet
  • Olivenöl, zum Beträufeln

 

Ziegenkäse mit Fenchel und Kräutern

  • 100 g Ziegenf rischkäse
  • 4–5 Stängel Fenchelgrün, gehackt
  • 1 kleiner Stängel krause Petersilie
  • 2 Stängel Kerbel
  • 2 Stängel Dill
  • Meersalz
  • 4 Baguet tescheiben, geröstet
  • Olivenöl, zum Beträufeln
  • 1 TL rosa P fef ferbeeren, leicht zerstoßen

Ziegenkäse mit Cranberrys

  • 50 g getrocknete Cranberrys
  • 100 g Ziegenf rischkäse
  • Meersalz
  • 4 Baguet tescheiben, geröstet
  • 8 schöne Walnusskernhälf ten

Sonstiges

  • Dessertring (4–5 cm Ø)

Ein Rezept von Su Vössing

Zubereitunszeit 30 Minuten

 

 

Für den Salat die Fenchelscheiben mit Meersalz leicht würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Vier Scheiben werden nachher für die Crostini verwendet.

Für den Ziegenkäse mit Oliven 6 Oliven halbieren und beiseitelegen. Die restlichen Oliven im elektrischen Zerhacker zerkleinern. 60 g davon abmessen und mit dem Ziegenkäse vermengen. Die gerösteten Baguettescheiben leicht mit Olivenöl beträufeln. Den Dessertring erst mit einem Achtel der Oliven-Ziegenkäse-Menge füllen, dann ein Viertel der restlichen zerkleinerten Oliven darübergeben und wieder ein Achtel vom Oliven-Ziegenkäse darübergeben. Glatt streichen und den Dessertring vorsichtig abziehen. Auf diese Weise vier „Türmchen“ herstellen, je eines auf eine Baguettescheibe setzen und mit den beiseitegelegten Olivenhälften dekorieren. Für den Ziegenkäse mit Fenchel und Kräutern den Käse mit Fenchelgrün und Kräutern im elektrischen Zerhacker mit etwas Meersalz cremig mixen. Die Baguettescheiben mit etwas Olivenöl beträufeln und je 1 Fenchelscheibe (vom Salat) darauflegen. Den Dessertring mit einem Viertel der Ziegenkäsemasse füllen, abziehen und auf eine Baguettescheibe geben. Auf diese Weise vier Crostini belegen. Mit den rosa Pfefferbeeren dekorieren.


Für den Ziegenkäse mit Cranberrys 1 Esslöffel Cranberrys beiseitestellen. Die restlichen Cranberrys grob hacken und mit Ziegenkäse und etwas Meersalz vermengen. Dann die gerösteten Baguettescheiben leicht damit bestreichen. Aus der restlichen Käsemischung mithilfe des Dessertrings vier „Türmchen“ herstellen und auf die Baguettescheiben setzen. Mit den beiseitegestellten Cranberrys und den Walnusshälften dekorieren. Die marinierten Fenchelscheiben mit Friséesalat, Walnussstücken, Kerbel, Fenchelgrün und Weintrauben auf vier Teller verteilen, alles leicht mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz würzen. Je eine der drei Crostini-Varianten daneben anrichten und servieren.

Tipp: Alternativ den Backofen auf 190 °C mit Grillfunktion vorheizen und die Crostini 3–5 Minuten überbacken, damit der Ziegenkäse auf dem Baguette zerläuft.

 



Weitere interessante Themen

Finden Sie hier!

 

Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Messer schärfen
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber