Klassisches Käsefondue

Zu einem klassischen Käsefondue reicht man gewürfeltes Brot (z.B. Baguette, Graubrot oder Chiabatta).
Aber auch viele andere Kleinigkeiten eignen sich zum Eintunken wie etwa kleine Champignons, Gewürzgürkchen und Perlzwiebelchen oder kleine gekochte Pellkartoffeln.

Zutaten

für 4-6 Portionen


  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Emmentaler
  • 300 g Greyerzer
  • 300 ml Weißwein
  • 3 TL Speisestärke
  • 6 EL Kirschwasser
  • Cayennepfeffer, Salz, Muskat

Zubereitung

 

Den Fondue-Topf mit 1/2 Knoblauchzehe gründlich ausreiben. Die beiden Käsesorten grob raspeln. Den Wein in den Topf gießen und erhitzen. Dann nach und nach den Käse mit einem Kochlöffel unter den heißen Wein rühren und darin schmelzen.

Die Stärke mit dem Kirschwasser glatt rühren, Mischung unter den geschmolzenen Käse rühren und alles einmal kurz aufkochen lassen. Dabei ständig weiterrühren, bis sich alles zu einer geschmeidigen und cremigen Masse verbunden hat. Diese abschließend mit Cayennepfeffer, Muskat und etwas Salz würzen. Dann den Topf bei schwacher Hitze auf das Rechaud (Untergestell) in die Mitte des Tischs stellen und das Fondue genießen.

 



Weitere interessante Themen

Finden Sie hier!

Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Messer schärfen
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber