Japanischer Käsekuchen

Zutaten

Für 1 Springform, 20 cm Durchmesser

 

  • 125 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 35 g Zucker, extrafein

  • 30 g Butter

  • 50 g Milch (mind. 3,5% Fett)
  • 3 Eigelbe

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Vanilleextrakt

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 30 g Weizenmehl, Type 405
  • 15 g Maismehl

  • 3 Eiweiß

  • 1/2 TL Backpulver

  • 35 g Zucker, extrafein

Alufolie

 

Zum Servieren


  • 1 große Mango

  • Saft einer halben Zitrone
  • 50g Pistazienkerne

Zubereitung

 

Den Ofen auf 200°C Ober­ und Unterhitze vorheizen. Bei diesem Kuchen nicht auf Umluft abweichen. Die Springform mit Backpapier auslegen und die Seitenränder gut einfetten.


Ein hohes Gefäß kalt stellen, um später die Eiweiße darin aufzuschlagen. In einer Schüssel über dem Wasserbad den Frischkäse, den Zucker und die Butter mit dem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und langsam die Milch unterrühren, sodass die Masse ein wenig abkühlt. Anschließend die Eigelbe nacheinander unterrühren. Die Prise Salz, den Vanilleextrakt und den Spritzer Zitronensaft hinzugeben und verrühren. Das Weizen­ und Maismehl mischen und in die Masse sieben, gut unterrühren. Die Eiweiße im vorgekühlten Gefäß zunächst auf kleiner Stufe anschlagen. Das Backpulver und den Zucker einrieseln lassen und auf höherer Stufe komplett steif schlagen. Den Eischnee in mehreren Portionen mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Frischkäsemasse rühren. Anschließend den Teig in die Form füllen und leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, damit eventuell vorhandene Luftbläschen entweichen.

Die Form von unten mit Alufolie einschlagen, sodass vor allem der Übergang zwischen Boden und Seitenteil abgedeckt ist und bei 200° C im Ofen auf der untersten Schiene im Wasserbad für 17 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 135° C reduzieren und weitere 30 Minuten garen. Den Ofen ausschalten, den fertigen Kuchen noch weitere 20 Minuten im Ofen stehen lassen. Nach dem Herausholen noch einige Minuten warten, bis die Form gelöst werden kann. In eine Antihaft­Pfanne oder eine andere nicht haftende Form stürzen, um das Backpapier vom Kuchenboden zu lösen und vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die Mangos schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Eine Hälfte pürieren, mit den übrigen Würfeln vermengen und mit etwas Zitronensaft abschmecken. Die Menge Zitronensaft variiert etwas, je nach Süße der Mango. Die Pistazienkerne hacken.

Den fluffigen Käsekuchen zusammen mit etwas Mangokompott und Pistazien servieren.

 


Weitere interessante Themen

Finden Sie hier!

 

Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Messer schärfen
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber