Rilette

Dieses deftige Schweinegericht mit Apfel und Zwiebel passt perfekt in die dazu ausgewählte STAUB Schweine-Cocotte, die zusätzlich noch ein Highlight auf ihrem Tisch sein wird.

Zutaten

für 6-8 Portionen

 

  • 1 kg Schweinenacken
  • 2 Tl Pöckelsalz (erhältlich beim Metzger)
  • 1 El zerstoßene Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 2-3 El Öl
  • 1 El Zucker
  • 1-2 Majoranzweige
  • 2-3 Petersilienzweige
  • 300 g Grieben-Schmalz vom Schwein
  • Salz, Pfeffer

25 Min. /Gar+Kühlzeit 6-7 Std.

Zubereitung

 

Schweinenacken in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden in einen großen Topf geben. Soviel Wasser dazugießen bis das Fleisch knapp bedeckt ist. Pöckelsalz, Pfeffer und Lorbeer zufügen, Keulen zugedeckt 2-3 Std. weich garen. Anschließend das Fleisch mit einer Schaumkelle herausheben und abkühlen lassen.

Inzwischen Zwiebel und Apfel schälen, beides klein würfeln und zusammen in heißem Öl in einer Pfanne anbraten. Dabei mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Majoran und Petersilienblätter abzupfen und fein hacken.

Grieben-Schmalz bei schwacher Hitze schmelzen. Fleisch in längliche Fasern zerpflücken, mit dem flüssigen Grieben-Schmalz gründlich vermischen, gehackte Kräuter und karamellisierte Apfel-Zwiebel-Mischung unterheben. Rilette nochmals würzig mit Salz, Pfeffer abschmecken und in die Schweinecocotte füllen. Im Kühlschrank 4 Std. vollständig erkalten lassen. Dazu serviert man feine Conichons und frisches Baguette.

 



Weitere interessante Themen

Finden Sie hier!

 

Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Messer schärfen
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber