Gulasch - Ungarische Art

Zutaten für 4 Personen

 

  • 800 g Rindfleisch
  • 200 g geräucherter Magerspeck
  • 200 g Zwiebeln
  • 2 mittlere, reife Tomaten
  • 50 g Butter
  • 2 EL ungarisches Paprikapulver
  • 1 Glas Weißwein
  • 100 ml dicke Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Für das Kräuterbündel:
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • 1 Stange Thymian
  • 1/4Lorbeerblatt

 

 

Beilage:

  • 1 kg Kartoffeln
  • frische Butter
  • Landbrot

Zubereitung

 

Rindfleisch vom Metzger in gleichgroße Stücke schneiden lassen. Fleisch 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen.

Schwarte vom Speck abziehen, in kleine 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und klein schneiden.

Petersilie abwaschen, die dicken Stangen entfernen und Petersilie, Thymian und Lorbeerblatt mit einer Küchenschnur zum Kräuterbündel zusammenbinden. Tomaten abbrühen und schälen. Beiseite stellen.

Butter in einem Bratentopf zum Schmelzen bringen, Speck zugeben, mit einem Holzlöffel rühren. Wenn die Butter leicht braun wird, erst das Fleisch und danach die Zwiebeln zugeben. Salzen, pfeffern, mit einem Holzlöffel verrühren, mit Paprikapulver bestreuen, nochmals umrühren.

Bei schwacher Hitze ohne Deckel 10–15 Minuten schmoren lassen. Tomaten in Stücke schneiden und zum Fleisch zugeben.

Tomaten salzen. Kräuterbündel und Wein dazugeben, Deckel aufsetzen und ca. 1 Stunde und 15 Minuten garen lassen.

Gelegentlich umrühren. Bei Bedarf etwas warmes Wasser zugeben: Das Fleisch muss immer mit Flüssigkeit bedeckt sein. Das Gericht muss die ganze Zeit bei schwacher Hitze schmoren.

Währenddessen Kartoffeln schälen und 30 Minuten vor Ende der Kochzeit im Salzwasser abkochen.

Servierplatten und Teller anwärmen.

Nach der Kochzeit Topf vom Herd nehmen und Sahne zugeben.

Wieder erwärmen und bei Bedarf nachwürzen.

Auf Servierplatten mit Kartoffeln, frischer Butter und Landbrot anrichten.