Osso Bucco

Genießen sie diesen Klassiker und staunen sie wie aus scheinbar Bekanntem eine wahre Geschmacksvielfalt entsteht. Dazu passt ein Zitat vom 3-Sternekoch Paul Bocuse:
„Eine gute Kalbshaxe oder Osso Bucco in einer Cocotte gemacht ist etwas anderes. Genau das macht die französische Küche aus! Bravo an die STAUB Cocotte".

Zutaten und Zubereitung

Für 4 Portionen

Zutaten

1 kleine Kalbshaxe (ca. 600 g)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Möhre
1 Stange Lauch (nur das Weiße)
2 reife Tomaten
1 Stange Sellerie
3 EL Tomatenmark
1 kleine Dose Anchovis
1 Glas trockener Weißwein
Petersilie, Rosmarin
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Gemüse putzen und unter Wasser säubern. Die Zwiebel häuten, halbieren und in Ringe schneiden, Lauch, Sellerie und die Möhre fein schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Petersilie waschen und hacken. Die Anchovis abtropfen lassen und zerdrücken. Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, die Haut abziehen und die Kerne entfernen. In grobe Stücke schneiden.

Das Öl in der Cocotte erhitzen und die Haxe von allen Seiten goldbraun anbraten. Anschließend die Zwiebel hinzufügen und ebenfalls anschmoren. Das Gemüse hinzufügen: Lauch, Sellerie, Möhre, Tomaten. Salzen und pfeffern und für 60 Minuten bei schwacher Hitze schmoren.

Währenddessen die Anchovispaste mit der Petersilie, dem Knoblauch, Tomatenmark und Weißwein vermengen. Nach der Garzeit, das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Dem Bratenfond die Mischung aus Anchovis, Petersilie, Weißwein, Knoblauch und Tomatenmark hinzufügen. Zum Kochen bringen. Das Fleisch zurück in die Sauce legen und mit Rosmarin bestreuen. Servieren.