HUHN IN BIER GESCHMORT

Zutaten und Zubereitung

Für 4 Portionen

Zutaten

2 Hühnchen, à ca. 1 kg
Salz, Pfeffer
Mehl zum wenden
Insgesamt 50 g Butterschmalz
4 – 5 Thymianzweige
2 – 3 Rosmarinzweige
2 angedrückte Knoblauchzehen
400 ml dunkles Bier
250 ml kräftige Geflügelbrühe
3 Lorbeerblätter
3 Karotten
8 – 10 Schalotten
4 mittelgroße fest kochende Kartoffeln
2 – 3 TL brauner Zucker
1 EL Speisestärke mit etwas kaltem Wasser angerührt
50 g kalte Butter

Zubereitung

Hähnchen abbrausen und trocken tupfen. Brüste vom Knochen schneiden und halbieren, Keulen abtrennen und am Gelenk durch trennen. Stücke mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Butterschmalz in der Cocotte erhitzen, Hühnchenstücke zusammen mit Thymian, Rosmarin und Knoblauch darin in ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Geflügelteile herausnehmen, Bratansatz mit Bier ablöschen, Brühe zufügen. Gebratene Hühnchenstücke zurück in den Sud legen. Lorbeerblätter dazu legen. Das Ganze einmal aufkochen lassen, dann zugedeckt auf dem Herd bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 45 Minuten leise schmoren.

Inzwischen Karotten und Schalotten schälen und in mundgerechte Stücke schneiden bzw. halbieren. Kartoffeln gründlich waschen und der länge nach vierteln. Nach ca. 45 Minuten Schmorzeit Gemüse zum Huhn geben und weitere 45 Minuten mitschmoren.

Anschließend die weich geschmorten Hühnchenteile und das Gemüse aus dem Topf nehmen und warm halten. Kräuter entfernen. Sud in ca. 10 Minuten etwa um 1/3 einkochen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker kräftig abschmecken. Abschließend mit Stärke leicht binden, Butterflöckchen nach und nach einrühren. Hühnchen und Gemüse zurück in die Soße geben und servieren.




Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Zum Ratgeber
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber