Elsäßer Coq au Riesling mit Trauben und Walnüssen

Herzhaftes Fleisch saftig gegart mit süßen Trauben. Ein himmlischer Geschmack.

Zutaten und Zubereitung

Für 6 Portionen

Zutaten

2 Hähnchen á ca. 1,2 kg
400 g grüne kernlose Weintrauben
6-8 dünne Räucherspeckscheiben
4-6 Schalotten
2-3 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
Mehl zum wenden
50 g Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
3-4 Thymianzweige
2-3 Rosmarinzweige
2-3 Lorbeerblätter
500 ml Elsässer Riesling
200 ml kräftige Geflügelbrühe
100 g kalte Butter

Zubereitung

Ofen auf 200 °C vorheizen. Hähnchen abbrausen, trocken tupfen und in Stücke teilen. Trauben waschen und in kleine Rispen zerteilen, Speckscheiben in Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und halbieren.

Hähnchenstücke mit Salz, Pfeffer kräftig würzen. Anschließend die einzelnen Stücke in Mehl wenden und zusammen mit den Schalottenhälften, Knoblauch und Speck in heißem Butterschmalz in einem großen breiten Chistera-Schmortopf rundum kräftig anbraten. Das ganze mit Wein ablöschen, Brühe dazugießen, Tomatenmark und Kräuter unterrühren. Trauben zwischen den Stücken verteilen, Topf mit dem Deckel verschließen und auf den Boden des heißen Ofens stellen. Hähnchen darin etwa 40 Minuten schmoren. Dann den Deckel abnehmen und das ganze offen noch weitere 20-25 Minuten garen.

Die weich geschmorten Hähnchenstücke aus dem Schmorfond nehmen und diesen um etwa ein Drittel einkochen lassen. Abschließend alles mit Salz, Pfeffer kräftig abschmecken, Kalte Butter Stückchenweise unterrühren. Hähnchen mit Trauben, Speck und Schalotten auf Teller verteilen, Soße darüber verteilen.

Dazu passen als Beilage am besten frisch gekochte breite Bandnudeln.




Was muss beachtet werden?

Das richtige Messer für den perfekten Schnitt

Mehr erfahren
Messer schärfen aber richtig!

Messer schärfen - aber richtig

Zum Ratgeber
Messer schärfen - aber richtig

Die richtige Schneidtechnik

Mehr erfahren
Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Woran erkennt man ein gutes Besteck?

Zum Ratgeber