Köttbullar med Gräddsås (Schwedsche Fleischbällchen mit Sahnesoße)

Wenn Sie schwedische Hackbällchen schon kannten, bevor die berüchtigten Ikea-Köttbullar in aller Munde waren, dann stimmen Sie uns vermutlich zu, dass sie sich im Mund wie eine warme, zarte Umarmung anfühlen. Klingt vielleicht komisch, aber ich denke, Sie wissen, was wir meinen …

Sie werden aus Hackfleisch gemacht (in der Regel eine Mischung aus Rind und Schwein, um ausreichend Fett und Geschmack in die Masse zu bringen, in traditionellen Rezepten wird aber auch Elchfleisch oder Wildbret verwendet), zusammen mit in Sahne eingeweichten Semmelbröseln, ein wenig Senf, einem Ei und in Butter angeschwitzten Zwiebeln. Nachdem die Mischung von Hand zu einer homogenen Masse verarbeitet wird, werden sie gerollt, sodass sie etwas kleiner sind als ein Golfball, und in einer heißen Pfanne angebraten, bis sie rundherum knusprig und golden sind. Anschließend wird die Rahmsoße in der gleichen Pfanne zubereitet. Die braunen Stückchen und Aromen vom Anbraten am Boden der Pfanne geben der Soße den richtigen Geschmack.

Köttbullar zeichnen sich durch eine superzarte Textur und gleichzeitig durch einen vollmundigen, herzhaften Geschmack aus und erinnern damit an italienische Polpette, italienisch-amerikanische Meatballs und dänische Frikadeller.


Zutaten für 4 Personen

  • 140 ml Schlagsahne
  • 5 EL Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Butter
  • 400 g Hirschhackfleisch
  • 100 g Schweinehackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 40 g Mehl
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ TL Zitronensaft
  • Pflanzenöl (zum Anbraten)
  • Kartoffelpüree (zum Servieren)
  • Preiselbeermarmelade (zum Servieren)
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

40g der Schlagsahne in eine kleine Schüssel geben, mit 5 EL Semmelbröseln vermengen und beiseitestellen. Die Zwiebel fein würfeln.

20g Butter in einem Stieltopf über kleiner Hitze erwärmen. Sobald die Butter geschmolzen ist, Zwiebelwürfel dazugeben und anschwitzen, bis sie glasig sind. Zum Abkühlen beiseitestellen. In der Zwischenzeit das Hirschhackfleisch,  das Schweinehackfleisch, das Ei, die eingeweichten Semmelbrösel, Salz und Senf in eine große Schüssel geben und vermengen. Anschließend die abgekühlten Zwiebelwürfel dazugeben und erneut vermengen. Die Mischung mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen.

Etwas Pflanzenöl in eine Pfanne über mittlerer bis hoher Hitze geben. Die Köttbullar von allen Seiten anbraten, bis sie gebräunt sind. Danach aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Die restliche Butter in der Pfanne schmelzen. Das Mehl einrühren und köcheln lassen, bis die Mehlschwitze dick und goldbraun ist. Unter Rühren mit Weißwein, Gemüsebrühe und restlicher Schlagsahne ablöschen. Die Soße ca. 5 Min. köcheln lassen, oder bis sie andickt. Danach die Fleischbällchen und Lorbeerblatt dazugeben und weitere ca. 5 Min. köcheln lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeermarmelade servieren.

Guten Appetit!



Angebote rund um die Fleischzubereitung

Finden Sie hier
cw-meatballs-tsukune_358x249px

Tsukune

zum Rezept
cw-meatballs-ragouts_358x249px

Ragoût de Boulettes

zum Rezept

Folgen Sie der #culinaryworld

Instagram